banner.jpg
Betriebstemperatur

Es muss sicher gestellt sein, dass die Temperatur der aus der Wärmepumpe in die Sonde zurückströmenden Wärmeträgerflüssigkeit die geeigneten Temperaturen nicht über- bzw. unterschreitet.

Hierfür ist eine Dimensionierung der Betriebsweise erforderlich.

Im Heizbetrieb soll die mittlere Temperatur der Wärmeträgerflüssigkeit in der Erdwärmesonde im Dauerbetrieb 0 °C bzw. bei Spitzenlast 5 °C nicht unterschreiten. Bei niedrigeren Betriebstemperaturen ist die Frost-Tau-Beständigkeit des abgebundenen Verpressmaterials nachzuweisen.